keyvisual



Startseite
Wir über uns
Veranstaltungen
Der Vorstand
Mitglied werden
Unsere Dörfer
Geschichte
Strukturwandel
Landwirtschaft
Gedanken
Vereine u. Bedeutung
Impressum
Datenschutzerklärung

Geschichte

Von Kuhlenkamp ist eine urkundliche Nennung von 1368 bekannt. Uepsen soll gar bereits vor rund 1.000 Jahren (1010) erwähnt worden sein.

Als besondere Attraktion in der dörflichen Historie ist wohl die Anwesenheit eines Scharfrichters im 17./ 18. Jahrhundert zu sehen. Es scheint sich um eine regelrechte kleine Henkerdynastie gehandelt zu haben: Zunächst wird 1717 Jürgen Heinrich Suhr, dann Jobst Balthasar Suer (Suhr, Sauer) und schließlich dessen Sohn Jürgen Hinrich Suer als Scharfrichter der Ämter (Bahrenburg,) Ehrenburg, Bruchhausen und Siedenburg erwähnt. Einer von Jürgen Hinrich Suers Söhnen wurde übrigens Scharfrichter und Chirurg (Zufall oder nicht?!) in Neustadt. Eine von ehemals drei Eichen, die als Hinrichtungsstätte dienten, ist noch erhalten.

Knapp 30 Jahre lang hatte Uepsen eine eigene Feuerwehr. 1932 wurde der Asendorfer Spritzenverband verlassen. Man bekam dabei eine Spritze Baujahr 1857 mit. 1961 traten die Uepser Feuerwehrleute – vier Mann stark – der mittlerweile bestehenden freiwilligen Feuerwehr Asendorf bei.

Bis zur Gebietsreform waren Kuhlenkamp und Uepsen selbständig. 1973 schlossen sie sich mit Asendorf, Brebber, Essen, Graue, Haendorf und Hohenmoor zur Landgemeinde Asendorf zusammen. Bereits 1974 folgte die Bildung der Samtgemeinde Bruchhausen-Vilsen. Zur Gemeinde Asendorf ist die web-Adresse www.asendorf-online.de zu empfehlen.

 

Top